Tool: XUL Explorer

Die aktuelle Version des XUL Explorers wurde nochmals überarbeitet und verbessert. Sie steht neben für Windows XP, Vista, 7 nun auch für Windows 8 und Linux zum kostenlosen Download zur Verfügung. Alles »

Datencheck: Analysetools immer wichtiger

Bei der Entwicklung neuer Webanwendungen wird die genaue Analyse der Trafficdaten immer wichtiger. In unserem Test haben wir aktuelle Tools genau unter die Lupe genommen. Alles »

Retro: Datenträger von damals!

Während heute SSD-Festplatten und USB-Sticks als primäre Datenträger herhalten, gabs es auch noch eine Zeit davor. Datenbänder und Disketten aus einem IT-Pionierzeitalter! Alles »

Drucker: Tinte oder Laser?

Auch wenn der digitale Bereiche immer wichtiger wird, so ist der Drucker aus keinem Büro oder Haushalt wegzudenken. Doch welcher Druckertyp ist der richtige für mich? Alles »

Office-Software: Abo oder Kauf?

Microsoft hat mit seiner Abo-Variante der weltbekannten Office-Suite Office in Form von Office 365 einen Riesenhit gelandet. Tatsächlich scheint der Trend vom Kauf zur Miete zu gehen. Alles »

 

5 nützliche Tools für das digitale Büro

Ob als Selbstständiger im Homeoffice oder Zuhause im Arbeitszimmer, immer mehr Menschen erledigen einen Großteil ihrer Aufgaben am Computer. Dies erleichtert nicht nur die Arbeitsweise, sondern schont auch die Ressourcen, denn es wird deutlich weniger Papier benötigt. Damit Ihnen die Büroarbeit zukünftig noch leichter von der Hand geht, stellen wir Ihnen hier einige nützliche Tools für das digitale Office vor.

1. Dropbox

Dropbox ist eine sichere und zuverlässige Cloudlösung, die das Archivieren der Dokumente erheblich erleichtert. Alle Daten werden zentral gespeichert und lassen sich immer und überall über das Internet aufrufen. Sowohl vom Smartphone aus als auch auf jedem Computer und Tablet.

Die gratis Basic-Version bietet zwei Gigabyte Datenspeicher und ist für Privatpersonen meist ausreichend. Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann sich für ein kostenpflichtiges Abo entscheiden. Im Otto Office Blog finden sich weitere Informationen über die beliebte Cloudlösung.

2. Trello

Trello ist in Sachen Organisation und Arbeitsplanung schwer zu übertreffen. Die Projektmanagementsoftware ermöglicht es, verschiedene Boards und Karten anzulegen, mit denen sich alle Aufgaben übersichtlich organisieren lassen. In der kostenlosen Version bietet Trello genügend Features, um alle anfallenden Arbeiten für sich selbst oder innerhalb eines Teams optimal im Blick zu behalten.

3. Microsoft Office

Die Produkte von Microsoft Office gelten seit vielen Jahren als die beliebteste Software zur Dokumentenverarbeitung. Word, Power Point und Excel bieten nicht nur unzählige Tools, sie sind auch leicht verständlich und übersichtlich. Im Komplettpaket lassen sich Briefe schreiben, Tabellen erstellen und Präsentationen anlegen. Darüber hinaus besteht auch bei Microsoft die Möglichkeit, auf einen Cloudspeicher zuzugreifen. So lassen sich alle Dokumente von verschiedenen Endgeräten aufrufen und sicher ablegen.

4. Evernote

Evernote ist ein nützliches Organisationstool, mit dem sich Projekte und Aufgaben übersichtlich managen lassen. Ideen und Arbeiten können als Notizen, Audioaufnahmen und in Bilder erfasst werden. Auch Termine lassen sich mit Evernote immer im Blick behalten.

In der Basic-Version eignet sich das Tool um Notizen zu erfassen, persönliche Momente festzuhalten und Informationen mit Freunden und der Familie zu teilen. Mit Evernote lassen sich auch Rezeptbücher erstellen und Einkaufszettel bereitstellen. Die Software ist sowohl als Webversion sowie als mobile Version für iOS und Android erhältlich.

5. PDF24 Tools

Mit PDF24 Tools lassen sich PDF zusammenfügen, bearbeiten, verkleinern und vieles mehr. Die Onlinelösung ist vor allem dann nützlich, wenn Dokumente nicht in Papierform, sondern digital abgelegt werden sollen. Momentan stellt der Anbieter zudem eine Softwareversion für Windows zur Verfügung. Mit dieser lassen sich PDF nach dem Einscannen auch ohne Internetverbindung bearbeiten und organisieren.

Safety First: Schutzmechanismus für den eigenen PC

Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten, um den eigenen Computer privat, aber auch  in der eigenen Firma zu schützen. Doch worauf sollte man dort achten? Ist nicht die IT für diese Bereiche verantwortlich? Oder kann man auch dann selbst handeln? Gerade diese Fragen treten auch heute noch bei vielen Menschen auf, sodass man nicht vergessen darf, dass es genau in dem Bereich auf sehr viele wichtige Aspekte ankommen wird. Schließlich gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten, um genau einen solchen Schutz zu erhalten und die eigenen Computer zu sichern.

Bessere Rankings: SEO-Trends im Jahr 2018

Wenn man auch in Zukunft in Google ranken will, dann sollte man die gegenwärtigen SEO Trends kennen. Dies wird umso wichtiger, weil Google in den letzten Monaten die Hierarchie der Algorithmen und Kriterien massiv verändert hat. Weiterhin sollte man sich bewusst sein, dass sich auch in absehbarer Zeit wieder was verändern wird. Wer den vielen Änderungen von Google nicht nachkommt, der wird künftig nicht mehr so gut ranken wie früher. Damit das nicht passiert, sollen im Folgenden die wichtigsten Trends näher dargestellt werden.

Interview mit Andreas Magerl von Amiga Future

Wer kennt sie nicht… die legendären Amiga-Magazine wie „Amiga Joker“ und „Amiga Games“, die uns bis Mitte der 1990er Jahre an jedem gut sortierten Kiosk erfreuten. Nach dem unglücklichen Untergang von Commodore verabschiedeten sich auch schnell die entsprechenden Magazin. Nur ein Heft hält seit über 20 Jahren weiterhin die Amiga-Fahne hoch: Die Amiga Future! Deshalb ist es uns heute eine besondere Ehre mit Andreas Magerl von Amiga Future ein Interview führen zu dürfen. Viel Spaß beim Lesen!