Kategorie-Archiv: Internet

Sichere Bezahlung im Internet: Darauf sollte geachtet werden

ANZEIGE -

Die verstärkte Verbreitung von E-Commerce, die Verfügbarkeit von allerlei Dienstleistungen und die allgemeine Verlagerung von Aktivitäten und Alltag ins Internet ist ein Trend, der sich nicht mehr aufhalten lässt. Heute bestellen die meisten Deutschen bereits regelmäßig Waren im Internet. Dabei geht es nicht mehr nur um Technik oder Mode. Von Lebensmitteln über Medizin, von Streaming im Internet bis hin zum neusten Abo für E-Books – einfach alles wird heute über das Netz abgewickelt. So schnell wie sich der Bereich E-Commerce entwickelt hat, so sehr stellen sich auch heute noch viele die Fragen nach der Sicherheit bei der Bezahlung im Netz. Worauf sollte man achten, damit man stets ein sicheres Gefühl hat?

Paypal, Kreditkarte, Überweisung – welche Bezahlung ist sicher?

In der Regel bieten die meisten Shops und Dienstleister inzwischen eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten an. Als Kunde steht es dann frei zu entscheiden, welche Form der Bezahlung zum einen schnell genug ist und zum anderen die eigenen Bedürfnisse an Sicherheit erfüllt. Der Klassiker – die Überweisung – verschwindet immer mehr. Sie bietet zwar eine vergleichsweise hohe Sicherheit im Umgang mit einem seriösen Shop, ist aber auch mit einer Warte- und Bearbeitungszeit verbunden. Bei der Kreditkarte hingegen erfolgt die Bezahlung sofort, sie bietet aber auch das größte Potential zum Missbrauch. Generell sollten Daten einer Kreditkarte nur dann eingegeben werden, wenn dem Anbieter wirklich komplett vertraut wird und die Sicherheit der Webseite garantiert ist.

Es sind vor allem die Zahlungsanbieter wie PayPal, die in den letzten Jahren zum Standard geworden sind. Sie bieten die Möglichkeit, etwa die Kreditkarten-Daten bei einem sicheren Anbieter zu hinterlegen und für die Bezahlung zu nutzen, ohne dass diese sensiblen Informationen bei jedem Einkauf an andere Anbieter übergeben werden. Dazu kommt eine flexible Bezahlung, die heute eigentlich bei jedem Shop aus dem In- und Ausland genutzt werden kann. Maximale Sicherheit bei maximaler Flexibilität also. Es gibt inzwischen Alternativen zu Paypal, die weitere Funktionen bieten und durchaus den einen oder anderen Besuch wert sind.

Diskretion und Sicherheit bei sensiblen Zahlungen im Internet

Es gibt durchaus Bereiche im Internet, bei denen man sicher sein möchte, dass eine gewisse Diskretion herrscht. Wer beispielsweise auf der Suche nach einer Escort-Dame ist, will in der Regel nicht, dass die Informationen für jeden sichtbar übermittelt werden. Auch hier kommt es vor allem auf die Feinheiten hat. Eine gute Verschlüsselung ist wichtig – ebenso eine diskrete Abbuchung über die Kreditkarte. Noch wichtiger ist natürlich bei solchen Seiten die Auswahl und die Möglichkeit, eine tolle Zeit mit einer anderen Person zu verbringen, die zu einer einmaligen Erinnerung wird.

Gerade unter dem Eindruck des neuen Trends der Kryptowährungen wird sich auf dem Markt für seriöse Bezahlanbieter im Internet vielleicht in den nächsten Monaten so einiges ändern. Je mehr Shops die Bezahlung mit Krypto anbieten, desto anonymer und diskreter wird auch die Bezahlung werden. In einer Zeit, in der immer mehr Kunden einen hohen Wert auf die Anonymität ihrer Bewegungen legen, ist das der neue Trend, der entsprechende Entwicklungen mit sich bringen wird.

Die Google Webmaster Tools richtig nutzen

ANZEIGE -

Fast jeder kennt die Google Webmaster Tools, die seit Jahren Betreibern bei der Erfolgsanalyse ihrer Webseite unterstützen. Viele davon nutzen allerdings niemals das volle Leistungsspektrum der Google Search Console und verzichten deshalb auf wichtige Informationen, die ihnen die Optimierung der eigenen Seite erheblich erleichtern würde. Diese Reports sollte deshalb jeder Webmaster kennen und nutzen.

Bessere Rankings: SEO-Trends im Jahr 2018

ANZEIGE -

Wenn man auch in Zukunft in Google ranken will, dann sollte man die gegenwärtigen SEO Trends kennen. Dies wird umso wichtiger, weil Google in den letzten Monaten die Hierarchie der Algorithmen und Kriterien massiv verändert hat. Weiterhin sollte man sich bewusst sein, dass sich auch in absehbarer Zeit wieder was verändern wird. Wer den vielen Änderungen von Google nicht nachkommt, der wird künftig nicht mehr so gut ranken wie früher. Damit das nicht passiert, sollen im Folgenden die wichtigsten Trends näher dargestellt werden.

Börsenprogramme: Kostenlose Trading-Software für Profis und Anfänger

ANZEIGE -

Wer hat nicht schon einmal darüber nachgedacht wie man möglichst schnell aus wenig Geld viel Geld machen kann. Warum nicht an der Börse? Im Internet oder auch als App fürs Handy werden unzählige Börsenprogramme angeboten und aus diesem Grund ist ein Vergleich der Börsensoftware unerlässlich. Ob es wirklich erforderlich ist viel Geld für eine Börsensoftware auszugeben oder ob man auf kostenlose Börsensoftware zurückgreifen kann, entscheiden diverse Kriterien und Anforderungen.